Mittwoch, 17. August 2016

Ferienprogramm

Wir steigen jetzt mal kurzzeitig von ärmellos auf halblang um - wobei die kurze Hose durchaus sein darf, wir haben hier im Moment nämlich noch richtig schöne Sommertage! :D Ich hab euch ja letztens schon erzählt, warum tagelanges Indoorprogramm nicht unser Ding ist. Die Chaosvermeidungszeit überschreitet einfach jegliches Maß. :D :D Also gibt es Ferienprogramm aller Art - und daran habe ich genauso viel Spaß wie meine Mädels...


Ich für meinen Teil bin ja sowieso inzwischen so im Ferienmodus angelangt, dass ich nicht mehr weiß, welchen Wochentag wir gerade haben. Ich unterscheide nur noch "Wochentag" und "Wochenende", und das auch nur, weil wochenends der Hasengatte mit durch das hasenwilde Chaos schwirrt. Zumindest zeitweise. Wenn wir etwas unternehmen, sind wir also eher tagesunabhängig und planlos unterwegs. Irgendwas ergibt sich eigentlich immer. :D


Wir Mädels haben uns zum Beispiel Ende letzter Woche einen richtig schönen Verwöhntag gegönnt. Die Hasenkinder und ich waren zuerst shoppen. (Na gut, wir waren bei DM und Aldi. Für Kleidung haben die beiden keinerlei Ausdauer. Kann schließlich auch die Mama nähen. :D ).


Hinterher waren wir lecker chinesisch essen (das wissen auch die beiden Nachwuchsdamen im Haus schon zu schätzen) und dann im Kino. Hach. Kino. Für die Kleine war es das erste Mal überhaupt, die Große war letztes Jahr schon mal mit mir in "Petterson und Findus",


Wir saßen also nachmittags um zwei mit noch fünf anderen Kinowilligen im Altstadtkino in Ingolstadt und haben uns die volle Dröhnung "Mullewapp" gegönnt. Meine Kinder sind fernsehtechnisch ja noch sehr auf der soften Schiene unterwegs. Heißt: Leo Lausemaus, Lauras Stern, Hase Felix und Petterson und Findus sind hoch im Kurs. Hin und wieder das Sandmännchen, das wars dann aber auch schon. Auf DVD, in hundertfacher Wiederholung.


Und nachdem sie damit eigentlich sehr zufrieden sind, sehe ich nicht, wieso ich das im Moment ändern sollte. Irgendwann werden sie ganz von selber auf den Geschmack kommen, und dann ist es sicher noch früh genug, auf die nicht ganz so soften Kinderfilme umzusteigen.


Mal davon abgesehen, dass wir im Sommer den Fernseher sowieso eher selten brauchen - wenn das Wetter passt, wuseln meine Mädels bis spät abends im Garten und springen lieber noch eine Runde im Trampolin, da bleibt die Glotze dann sowieso aus. <3


Nachdem die Ladies also dementsprechend seeeeehr selten einen Film sehen, der länger als 10 Minuten dauert, war ich schon gespannt, was sie mit dem Kinofilm anfangen. Hat ihnen aber gut gefallen. Die Große hat quasi durchgehend schallend gelacht und das ganze Kino amüsiert. Sie werden einfach groß. Unglaublich. <3

Dasselbe dachte ich übrigens auch, als meine große Hasentochter in die neue "Carmina"-Bluse schlüpfte. Der weite Ausschnitt, den man auch super über der Schulter tragen kann (ist der Hasentochter aber zu ungewohnt - sie schubst den Ausschnitt meistens wieder nach oben), lässt sie gleich noch größer wirken, finde ich. Angenehm zu tragen ist die Bluse auch, sie fällt weich und locker und die halblangen Ärmel bieten ganz viel Bewegungsfreiheit. Nicht nur über der kurzen Hose ein Hingucker, ich denke, die Bluse wird uns auch noch ein ganzes Stück in den Herbst hinein begleiten können - auch als schneller Drüberzieher über Tops und Co. Die passende BeMützi habe ich euch schon gezeigt, hier noch ein paar genauere Einblicke.


Carmina lässt sich aber nicht nur als Bluse, sondern auch als Kleid nähen, und mit einem Bindegürtel auf Taille oder Hüfte bekommt sie auch nochmal einen ganz neuen Look - so lassen sich mit dem Schnitt wirklich viele unterschiedliche Hingucker zaubern!
Hier findet ihr das EBook "Carmina" von Mamasliebchen:

http://de.dawanda.com/product/103040783-ebook-e-book-20-carmina-kids-kleid-tunika-92-164


Und hier gibt's die "BeMützi" von Annas Country:

                                         


Hasenwilde Grüße
Johanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen