Mittwoch, 22. Juni 2016

Sommerpläne

Endlich Sommer. Die Sonne scheint vom Himmel, die Temperaturen erlauben tatsächlich nicht nur T-Shirt, sondern auch noch eine kurze Hose, wir haben die Sonnencreme ausgepackt und die Kleine und ich waren vorhin noch schnell eine Packung Eis kaufen.


Irgendwie habe ich schon das Gefühl, der Sommerendspurt ist in vollem Gange - und das, obwohl wir hier noch sechseinhalb Wochen auf die Sommerferien warten müssen!! Auf alle Fälle hat nur noch das gute Wetter für all unsere Sommeraktivitäten gefehlt - scheint, als wäre das jetzt auch angekommen.


Die Terminkalender platzen aus allen Nähten. Aber - und das muss ich wirklich betonen - es sind lauter tolle Aktivitäten, die da auf uns warten. Die Mädels haben einen tollen Aktionstag nach dem anderen in Kindergarten und Waldspielgruppe - die Große war heute mit ihrer Kindergartengruppe auf dem Bauernhof (leider keine Einhörner, wie sie bedauernd feststellen musste... :D ), die Kleine darf mit der Waldspielgruppe nicht nur den Bauhof, sondern auch das riesige Aquarium in der Willibaldsburg besuchen und beim Fische füttern helfen.


Sommerfeste stehen an, Geburtstagsfeiern, Dorffest, Johannesfeuer, Konzerte. Eine Bootstour wollen wir machen und einige Grillabende mit Freunden einschieben, meinen Eltern habe ich eine feine Essenseinladung ins Hause Hasenwild versprochen und ich freue mich wie Bolle auf die "Songs an einem Sonntag Nachmittag" auf Kloster Banz, wo wir uns mit lieben Freunden einen wunderbaren (kinderfreien) Tag machen werden.


Naja, und dann müssen wir noch dringend regelmäßig zum Baden gehen, das ist nämlich seither wirklich zu kurz gekommen. Die ein oder andere Fahrradtour steht an, weil die kleine Hasentochter seit etwa 3 Wochen endlich das "große" Fahrrad gemeistert hat und fährt wie eine Weltmeisterin - das schreit dringend nach Übung!


Lauter wundervolle Termine, und wir freuen uns über jeden einzelnen. Auch wenn es Tage gibt, an denen ich mir wünsche, dass nicht immer alles so termingeladen wäre. Tage, an denen ich mich eigentlich gerne mal langweilen würde. Denn aus dieser was-machen-wir-denn-jetzt-Langeweile entspringen meist entweder tolle Aktionsideen - oder ich schaffe es, mein Hirn und meinen Körper so herunterzufahren, dass ich einen ganzen Nachmittag auf der Terrasse sitzend genießen kann. Und auch meine Mädels genießen die seltenen komplett freien Tage, in denen sie wirklich mal einen ganzen Nachmittag in ihrer Fantasiewelt versinken können, ohne gestört zu werden.


Aber gut, nach diesen energiegeladenen sechseinhalb Wochen warten ja dann die Sommerferien - und die gestalten sich erfahrungsgemäß dann ruhiger, weil alle Termine von außen wegfallen. Da kommt dann so richtig die Zeit, einen Gang runterzuschalten.


Ich würde mir über die Sommerferien gerne Nähurlaub nehmen. Keine Must-Do-Näharbeiten, kein Stoffevernähen, sondern mal nur die Sachen an der Nähmaschine erledigen, die ich schon eeeeewig machen wollte. Die Herzenswünsche und die Dinge, die tatsächlich dringend gebraucht werden. Mal sehen, ob ich das schaffe. :D


In letzter Zeit sind jedenfalls wieder einige Dinge in meinem Nähzimmer entstanden. Das erklärt dann vielleicht auch die Ruhe im Blog - meistens schaffe ich nämlich entweder nur eine Sache so richtig - Nähen oder Bloggen. Wenn ich beides parallel betreibe, ist nämlich die Wohnung relativ schnell nicht mehr betretbar vor lauter Chaos... Ich kann euch schon mal so viel verraten: Es warten wieder einige Bilder auf euch - tolle neue Stoffe, schicke Schnitte, und meine beiden Hasenmädels mittendrin....


Die Bilder die ihr hier seht - meine beiden Damen in trauter Zweisamkeit - sind an einem schönen Frühlingsabend entstanden. Die zwei waren vor der Pusteblumenwiese so in ihre Seifenblasen vertieft, dass sie mich gar nicht registriert haben beim Fotografieren. Die Art Bilder ist mir immer am liebsten - da strahlen die Fotos nur so vor Lebendigkeit, finde ich. Eben direkt aus dem Leben!


Die Stoffe erkennt ihr bestimmt wieder - die beiden Kombistoffe zu den neuen Hafenkitzfarben von  Nikiko, designed für Alles-für-Selbermacher habe ich hier vernähen dürfen. Ich mag ja total gerne Musterstoffe, und die kleinen Wimpelketten waren da genau das richtige für mich!


Genäht habe ich zweimal "Isabell", einen Jumper von Mariele. Ruckzuck genäht sind die Jumpies, und meine Mädels tragen sie total gerne, weil einfach nicht ständig was auseinanderrutscht. Und auch der Gang zur Toilette ist eigentlich kein Problem - die Arme schlüpfen problemlos aus den Spaghettiträgern und dann lässt sich der ganze Jumper nach unten ziehen. Gerade für die Kleine ist das wesentlich einfacher als ein Kleid, das sie ja irgendwie oben halten muss, wenn sie auf die Toilette geht.


Aufgepeppt habe ich die beiden Jumper ganz nach den Wünschen der Mädels - ein Einhorn für die Große und ein Pferd für die Kleine. Sind eben inzwischen doch richtige Mädchen, so mit Glitzerpinkeinhornpferderosaspleen. Ich hatte ja irgendwie gehofft, ich kann mich um diese Phase herummogeln - aber ist nicht so. Naja. Ich gebe zu, so ein appliziertes Einhorn hat irgendwie auch was. :D :D
Das Schnittmuster "Isabell" in Größe 74 - 140 bekommt ihr hier: *KLICK*
Die Mützen sind nach unserem sommererprobtem Schnittmuster "Malia" von Pom und Pino entstanden, upgecycelt aus einer ausgemusterten Jeans - und neutral genug, dass sie im Moment zu allen Gelegenheiten getragen werden, gern auch wechselweise weil sich die beiden Hasenmädels den gleichen Kopfumfang teilen. :D Hier findet ihr das Schnittmuster Malia: *KLICK*

Ich hoffe, euch haben unsere Pusteblumensommerträumbilder genauso gut gefallen wie mir - und auf euch wartet auch so ein spannender Sommer wie auf uns... <3

Hasenwilde Grüße
Johanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen