Montag, 16. Mai 2016

Glitzerherzenschlaf

Jaja, ich schon wieder. Ich werde euch diese Woche jetzt mit ein paar mehr Beiträgen bombardieren, habe ich beschlossen. Ich habe nämlich Ferien.


Neenee, kommt mir jetzt nicht wieder mit "du hast keine Ferien, du bist sowieso daheim". Das hatten wir schon. Jede Ferien darf ich mir das von irgendjemandem anhören, wenn ich mich lauthals darüber freue, dass Ferien sind. Und jedes Mal widerspreche ich energisch. SELBSTVERSTÄNDLICH habe ich Ferien. Aber sowas von.


Ich habe keinen Instrumentalunterricht, keine Sportkurse, gebe keine Babymassagekurse. Ich brauche morgens keine Kinder kindergartenfertig machen, Kinderturnen fällt aus - und damit dreht sich die Welt ein paar Umdrehungen langsamer. Wir starten morgens entspannt. Also, halbwegs. An der Sache mit dem Ausschlafen arbeiten wir noch. Gestern saß die kleine Hasentochter sehr erwartungsvoll um 5:50 Uhr aufrecht in unserem Bett und wollte dringend sofort anfangen, die Ferien zu genießen. :P


Aber das wird erfahrungsgemäß. Wenn das Leben jetzt die nächsten zwei Wochen ein bisschen ruhiger läuft, schlafen auch die Mädels länger. Ein bisschen zumindest. Leider musste ich ein paar Dinge von unserer das-möchten-wir-in-den-Ferien-unternehmen-Liste streichen. Baden zum Beispiel, oder Radtouren. Die Große hat sich nämlich vor knapp zwei Wochen den Arm gebrochen und beglückt uns bis Ferienende (war ja klar) mit einer dicken Schiene am linken Arm. Naja, immerhin ist es nur der linke - und ich beobachte fasziniert, wie easy sie das wegsteckt, wie schnell sie den Gips in ihren Alltag integriert hat und selbstverständlich knallhart für sich einsetzt, indem sie nur noch die Sachen alleine machen kann, die ihr Spaß machen. :D :D


Jedenfalls war das auch der Grund, warum ich diesen wunderbaren Schlafanzug ewig nicht fotografiert bekommen habe - am Anfang war der Arm noch recht berührungsempfindlich und ich wollte ihn nicht durch das Armbündchen frickeln. Inzwischen geht das relativ easy und ihr seht, wie wohl sich die junge Dame in ihrem neuen Nachtoutfit fühlt. Als Schnitt habe ich den "Schlafi" von Annas Country genutzt, den habe ich schon ein paar Mal vernäht - bei der SEW2016 in München hatte ich sogar drei davon zum Fertignähen dabei, als Soforthilfe gegen den akuten Schlafanzugmangel bei der Großen. Die anderen beiden zeige ich euch bei Gelegenheit auch noch. Das Oberteil hat sich mit Hilfe von Glitzerspray und Glitzerfarbe in eine Milchstraße mit Herzplaneten verwandelt - und nachdem Glitzer ja wirklich immer geht, ist der Schlafanzug in der Beliebtheitsskala sofort ganz nach oben geschossen. Weil man damit nämlich auf der Stelle in einen tiefen Glitzerherzenschlaf voll süßer Glitzerherzenträume fällt, und wer möchte das nicht??? :D :D


Den Herzchenstoff aus der Unbunt-Serie bekommt ihr seit heute wieder bei Alles-für-Selbermacher - aber haltet euch lieber ran, die erste Ladung war ruckzuck ausverkauft!! Der ist aber auch schön, und kombiniert sich mit seinem sanften Cremeton einfach mit allem.
Hier geht's zum Stoff:

http://www.alles-fuer-selbermacher.de/Jersey---AchromaticsUnbunt---GOTS---Little-Hearts
 
 
Und das war's auch schon wieder für heute. Ich muss mir schließlich für meine Vorsätze diese Woche noch ein paar Worte aufheben. :D :D
 
Hasenwilde Grüße
Johanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen