Sonntag, 28. Februar 2016

Piet und die Osterziege

Haaaaach, ich habe so viele unglaublich tolle Sachen aus unglaublich tollen Stoffen und unglaublich coolen Schnitten, die ich euch zeigen möchte, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ein Teufelskreis, wenn man vor lauter Nähen nicht zum Bloggen kommt, dadurch aber die to-Blog-Liste quasi ins Unermessliche wächst. ;) Also, was zeig ich euch denn heute?


Nachdem bei uns die Tage das Thema "Ostern" schön langsam aufkam, liegen da die neuen Stoffe von mamasliebchen nahe - die schreien nämlich so richtig nach Frühling - und passen mit den süßen Hasenmotiven sind sie auch perfekt als Osteroutfit!


Ich habe die letzten Tage nämlich hier auf Ostern/Frühling umdekoriert. Total rechtzeitig, ausnahmsweise. Na schön, ich gebe zu (*flüster*) - in dem Zuge habe ich die letzten Weihnachtsüberbleibsel abgehängt. Fensterdeko ist bei mir immer so eine Sache. Die hängt eben so lange, bis die nächste fällig ist. Die verrückten Stoffhühner, die ich jetzt aufgehängt habe, sind letztes Jahr dann im Oktober der Herbstdeko gewichen.... ;) Aber gut, Hühner gibt es ja das ganze Jahr. Sterne übrigens auch. :D :D Da muss man ja nicht so streng sein, finde ich.


Außerdem war heute Frühlingsmarkt im Nachbarort. Mit einem kostenlosen Karussell (bei den Hasentöchtern GANZ hoch im Kurs), einer kleinen Hüpfburg (der leider in regelmäßigen Abständen die Puste ausging - aber die Kinder meinten, man braucht eh alle sieben Minuten mal ne Hüpfpause...), Kinderschminken und einer überlebensgroßen Osterziege (??), die Süßigkeiten verteilte. Die perfekte Nachmittagsbeschäftigung. Auch bei minus 2 Grad und beißendem Nordwind. War ja klar, dass ausgerechnet am Frühlingsmarkt der Winter zuschlägt, nachdem wir wochenlang über 10 Grad hatten. Tat der vorösterlichen Stimmung aber keinen Abbruch. :D :D


Und dann? Haben die Hasenkinder das erste vorösterliche Osternest im Garten gebaut, und - tadaaaaa - hat der Osterhase tatsächlich schon mal vorbeigeschaut und jedem ein gefärbtes Ei für's Abendessen dagelassen. Wie er das nur wieder gewusst hat! :D Schon als ich klein war, hat der Osterhase so hin und wieder vor Ostern das ein oder andere Ei ins Nest gelegt. So als kleinen Vorgeschmack. Wir haben das für unsere Kinder übernommen - und diese Kleinigkeiten, die sich ein- oder zweimal pro Woche im (selbstverständlich selbstgebauten) Nest finden, sind fast noch aufregender als Ostern selbst.... Außerdem gibt es hier bei uns am Ende des Dorfes und der Welt im Frühjahr tatsächlich viele Feldhasen, die hüpfen teilweise bis auf die Terrasse. Ich kann mich an vorletztes Jahr erinnern, da waren so viele Hasen unterwegs (die selbstverständlich für meine Kinder alle "der Osterhase" waren), dass ich fast in Stress geraten wäre. Schließlich musste ich jedes Mal, wenn ein Hase gesichtet wurde, hinten zur Terrassentüre hinausspringen und zwei Mini-Schokoeier ins Nest werfen und dann wieder außer Sicht sein, bis die Mädels ihre Schuhe angezogen hatten und ums Haus gerast waren, um das Nest zu kontrollieren.... ;) Mal sehen, ob sich heuer wieder der ein oder andere Osterhase bei uns blicken lässt!


Ihr seht, die Osterstimmung ist voll am Kommen hier bei uns. Wahnsinn eigentlich. War doch gerade erst Weihnachten. Ich habe das Gefühl, je älter die Kinder werden, desto schneller fliegt die Zeit. Geht euch das auch so?


Jedenfalls, um den Bogen wieder zurück zu Mamasliebchen und den supersüßen Pippa-und-Piet-Jerseys zu spannen - gibt es kaum eine bessere Zeit, um Hasenstoffe zu bestellen. :D :D Saskias Stoffe kommen in sanften Pastelltönen daher und der aufgedruckte Hase Piet ist einfach nur zuckersüß!! Der Stoff, den ich hier vernäht habe, heißt "Piet's cosy lair" und kommt als Paneel mit aufgedrucktem Hasen und Karotte (die habe ich aber anderweitig verbraten, zeige ich euch noch!).

*HIER* könnt ihr einen genaueren Blick auf die vielen neuen Mamasliebchen-Stoffe werfen, und das beste: sie können bereits vorbestellt werden, so dass sie pünktlich für die wärmeren Temperaturen bei euch unter der Nähmaschine landen! Blättert euch unbedingt durch die vielen schönen Designs - eines liebenswerter als das nächste.... <3

 Ich habe ein bisschen in meinem neuen Klimperklein-Buch geblättert und mich dann für den Rock'n'Roll-Jerseyrock entschieden, ganz schlicht und nur unten mit schwarzer Ziernaht versehen. Dazu gab's aus dem gleichen Buch ein schlichtes Raglanshirt mit Fake-Covernähten (aus einem Shirt von mir upgecycelt) und eine Cara von rosarosa, auch ein Upcyclingprojekt aus einem ausgemusterten Strickpulli.


Und fertig ist ein schlichtes, aber ziemlich schickes Hasenoutfit für die Große. Von dem Rock war die junge Dame so begeistert, dass ich ihn gleich ein zweites Mal genäht habe - das Exemplar zeige ich euch auch ganz bald! Das komplette Set wurde heute schon ausgeführt. Hasenwild zum Frühlingsmarkt. Besser passend geht nicht, oder? :D

Hasenwilde Grüße
Johanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen