Mittwoch, 30. September 2015

Herzensprojekt: Mein Dirndl

Diese Bilder enthalte ich euch schon viel zu lange vor. Dieses Prachtstück hier hängt nämlich schon seit Anfang März in meinem Kleiderschrank und hatte auch bereits den ein oder anderen Einsatz... :)


Ich sag's gleich dazu: Die Bluse ist gekauft. Aber das Dirndl ist Handarbeit. Mühsame. Stundenlange. :D Ich habe einen Kurs dazu besucht, in dem eine Schneidermeisterin eine Gruppe von 10 Leuten 6 Samstagnachmittage lang angeleitet hat.


Der Schnitt wurde individuell für jeden erstellt und dann beim Nähen nochmal angepasst, das fand ich klasse - die Länge, Ausschnittform und den Verschluss konnte sich dabei jeder selber aussuchen. Das war wirklich ne tolle Sache - und ich habe jetzt einen passenden Dirndlschnitt im Schrank! (Falls ich mir die Arbeit JEMALS nochmal antue... ;) )


Baumwolle an Bekleidungsstücken war bisher nicht mein bester Freund, gebe ich zu. Im Gegensatz zu Jersey verzeiht ein Baumwolloberteil halt wirklich keine Ungenauigkeiten... Gerade deshalb fand ich es wirklich spannend, mich an so einen Dirndlschnitt heranzutrauen - und ich habe wirklich viel gelernt in dem Kurs.


Ich habe mir das Nähen autodidaktisch beigebracht, mich von Ebook zu Ebook getastet und mit jedem Versuch und jeder Anleitung ein bisschen was dazugelernt. Aber es gibt einfach so Grundsätze, Techniken und auch Werkzeuge, die mir bisher noch nicht untergekommen sind. Der Umgang mit dem Handmaß gehörte da dazu, oder auch einen Saum unsichtbar von Hand umnähen, den Schürzenstoff von Hand reihen oder das Nähen der Schürzenbänder...


Ich gebe zu, ich habe massenhaft geschimpft, aufgetrennt, neu genäht und wieder aufgetrennt. :D Außerdem weiß ich jetzt, dass man den Schürzenstoff mit dem Bügeleisen schmelzen kann, wenn man nicht aufpasst und dass es auch bei bestickten Stoffen eine Vorder- und eine Rückseite gibt. (Wenn man nämlich die Schürze auf der falschen Seite reiht, muss man hinterher aaaaalleeeees wieder auftrennen und nochmal von vorne anfangen.... ;) )


Den Zeitaufwand habe ich definitiv unterschätzt. Abgesehen von den 6 Samstagnachmittagen war da auch noch jede Woche Hausaufgabe zu erledigen - ganz schön arbeitsaufwendig, so ein Dirndl. Aber den Aufwand wert.... Denn das ist ein Teil, das meinen Kleiderschrank so schnell nicht wieder verlassen wird. Traditionelle Kleidung ist zum Glück nicht den Modeerscheinungen unterworfen, und so kann ich mein Dirndl sicher auch noch in 10 Jahren tragen. Puffer zum weiter- und engermachen habe ich mal vorsichtshalber mit eingeplant... :D


Und Anlässe für mein Dirndl gibt es hier im Jahr einige - hier bei uns auf dem Dorf kommt die "Tracht" noch zu verschiedenen Anlässen aus dem Kleiderschrank - zu kirchlichen Feiertagen, aber auch zum Bockbierfest, zum Volksfest oder auch zu Hochzeiten (je nachdem, wer da heiratet :D ). Das ist keine Pflicht und kein Muss, aber eigentlich kommen (wenn das Wetter es zulässt) zu solchen Anlässen nach wie vor bestimmt 3/4 der Leute in Dirndl oder Lederhose, Kinder eingeschlossen, und das sieht wirklich richtig schön aus so in der Gruppe...


Nachdem ein halblanges Dirndl in grün schon in meinem Schrank hängt, war es mal Zeit für eine lange Version - und dass ich die Farbkombi orange-braun gerne mag, habt ihr hier ja schon öfter gesehen....


Jedenfalls schiebe ich die Fotos seit Anfang des Jahres vor mir her. Erst habe ich auf den Frühling gewartet, weil ich gerne Draußen-Fotos haben wollte. Dann auf den Sommer, weil es noch so kalt war. Und bis dann meine Schwester, die die Fotos machen sollte und ich endlich einen gemeinsamen Fototermin gefunden haben, war es dann auch schon Herbst... Aber sie hat ihre Sache wirklich toll gemacht und auch ich hatte echt Spaß am Shooting! Und irgendwie passen die Bilder ja jetzt doch gut in den Herbst - zur Oktoberfestzeit...


Mein Dirndl schicke ich auf alle Fälle zu RUMS und bin gespannt, was ihr dazu sagt - habt ihr vielleicht auch schon eins genäht?

Hasenwilde Grüße
Johanna

Kommentare:

  1. Was für ein wunderschönes Dirndl ♥ Ich liebe Dirndl und ich nähe sie zeitweise sogar richtig gerne :o) Vor Kurzem habe ich mein Viertes genäht und meine Tochter hat Zwei :o)

    Pass auf, auch wenn es mühsam ist, irgendwann kommt die Sucht :o)

    Ich bleib Dir auch gleich erhalten, denn Dein Blog ist überhaupt sehr schön ♥

    Grüße aus Obb. nach Obb.

    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sechs Dirndl!!! Wahnsinn. Da bleibt mir wirklich der Mund offen stehen. Wobei, du hast schon recht. Jetzt wo das meine fertig ist, denke ich zumindest schon über eine Wechselschürze nach.... ;)

      Löschen
  2. Das ist wirklich ein Traum, dieses Dirndl. Nicht nur, weil es dir perfekt passt, sondern weil es einfach perfekt ZU DIR passt.

    Wunderschön, und tolle Fotos!

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Luci! <3 Das war auch ganz lustig beim Stoffe aussuchen - ich war da in dem Laden mit zwei Freundinnen, und ich war innerhalb von 4 Minuten fertig. Der orange und braune Stoff haben mich quasi aus dem Regal angesprungen. :D

      Löschen
  3. Wow was für ein schönes Dirndl. Es steht dir super - Hut ab. Eigentlich bin ich durchs Alva Täschle auf deiner Seite gelandet und nun ärgere ich mich das ich dich noch nicht eher gefunden habe *grins* . So tolle Sachen, die du nähst <3 - da bleib ich doch glatt als Follower hier. LG lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen
  4. Super. Ich hab gerade mit meinem ersten Dirndl begonnen - und werde super vorsichtig mit dem Bügeleisen sein :) Ich finde lange Dirndl so schön, aber man bekommt die kaum oder nur sehr teuer zu kaufen. Danke für die Inspiration! Lg nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, ich mag das lange auch total gerne. Vor allem, wenn du dann beim Treppensteigen den Rock vorne zusammenraffst - da kommt man sich schon seeeehr prinzessinnenlike vor.... ;) Viel Erfolg bei deinem Projekt!

      Löschen
  5. ein ganz tolles Dirndl hast du dir da genäht. war auf jeden fall den aufwand wert!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Steht Dir wunderbar, das Dirndl. Alle Achtung! Tolle Stoffe und ein wunderbares Miederteil. Ich habe letzte Woche auch ein Dirndl gepostet, allerdings sitzt mein Mieder nicht ganz so perfekt. Und ich bin schon stolz darauf. Wie muss das erst bei Dir sein. LG VERENA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich hatte ja auch Hilfe beim Anpassen. Aber ich fand das wirklich total interessant, wie das richtig abgesteckt und dann so abgeändert wird, dass es richtig gut sitzt. Man lernt nie aus. Danke für das Kompliment! <3

      Löschen
  7. Ein wunderschönes Dirndl und ganz tolle Fotos!

    Liebe Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Meine Güte!!! Das ist ja wirklich wunderschön!!! Du siehst so wundervoll hübsch in dem Dirndl aus!!!! Was ne' Arbeit.... Gut ab!!!!
    Glg Ena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja ne Liebe! Daaaanke, liebe Ena! <3 <3

      Löschen
  9. Ich kann das ja immer nur bewundern,wenn jemand ein Dirndl näht.drins ist toll geworden .
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Stoße gerade zufällig auf deine Seite und bin ganz hin und weg von deinem Dirndl. Da hat sich die Arbeit aber sehr gelohnt und ich glaube dir gerne, dass du sehr viel bei der Schneiderin gelernt hast. Meine ersten nähversuche habe ich auch bei einer Schneiderin gemacht und profitiere noch heute davon.
    Herzliche Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist schon echt eine andere Art zu arbeiten - und so ein bisschen Struktur hat mir Chaot noch nie geschadet... ;) Danke für deine lieben Worte! <3

      Löschen