Montag, 24. August 2015

Lion Girls - oder was ist eigentlich GOTS?

roaaaaaaaar.
Das musste erst mal gesagt werden. :D
Heute hab ich Bilder für euch, die mit einem fetten Freudenschrei verbunden waren... :D


"Alles für Selbermacher" suchten vor ein paar Wochen ein paar treue Seelen, um die neuen GOTS-Stoffe probezunähen. Beworben haben sich ungefähr 2000 Menschen mit wundervollen Facebook-Seiten, wenn ich mich richtig erinnere. Vielleicht hat damals der ein oder andere auf meine Seite gespickt - ich hatte sogar ein Bewerbungsvideo gedreht und ein Alles-für-Selbermacher-Bewerbungslied geschrieben. :D :D Warum dieser Aufwand, wollt ihr wissen?


Da wäre zunächst einmal die Tatsache, dass die Mädels von Alles-für-Selbermacher wirklich sehr sympathisch rüberkommen, bei allem was sie tun. Und das ist wirklich so. Obwohl das Unternehmen inzwischen (zumindest gefühlt) echt erfolgreich und groß ist, sind die Kommentare und Aktionen doch sehr bodenständig und respektvoll in jeder Situation (und wie das im anonymen Netz so ist, wird da nicht nur freundlich kommentiert). Das gefällt mir total gut, ich kauf da gerne ein, weil ich das Gefühl habe, die sind authentisch. <3 Für dieses Team zu nähen, erschien mir absolut erstrebenswert. :D Das ist aber nicht alles.


Gereizt hat mich vor allem auch die GOTS-Zertifizierung, die Alles-für-Selbermacher für ihre Stoffe erworben hat. Ich bin ja selber so eine Bio-Öko-Frau, die schon ein Auge auf ihre Umwelt hat und auch im eigenen Garten und beim Einkauf sehr auf Bio-Produkte achtet. Und wenn die Kartoffeln auch nur halb so groß wie anderswo und die Hälfte vom Lauch von den Schnecken verschnabuliert wird - mir kommt weder künstlicher Dünger noch Spritzmittel in irgendeiner Form an mein Gemüse. :D Mir ist schon auch klar, dass hinter dem Label "Bio" nicht immer das steckt, was man sich so drunter vorstellt, aber ich finde es wichtig, dass das Thema "Umwelt" und das Augenmerk auf nachhaltiger, ungiftiger, umweltschonender Produktion nach und nach mehr Gewicht bekommt. Immer mehr Menschen scheinen da von "billig" nach "bio" umzudenken. Und je mehr Bioprodukte gekauft werden, desto intensiver muss sich auch die Industrie mit dem Umweltgedanken beschäftigen.


Und eben auch in meinem Hobbybereich stelle ich fest, dass immer mehr Bio-Stoffe auftauchen und trotz höherer Preise auch gut gekauft werden. Mich interessieren die Bio-Stoffe schon allein deswegen, weil ich zwei Kinder mit sehr empfindlicher Haut habe, die gern mal von neuen 0815-Bodys oder Unterwäscheteilen Ausschlag bekommen. Trotz vorher Waschen. Da will ich gar nicht wissen, womit die behandelt wurden... :P


Und was bedeutet jetzt GOTS eigentlich genau? Die Abkürzung steht für "Global Organics Textile Standard". Also ein weltweit gültiger Standard für Textilien aus Bio-Fasern. HIER habe ich nachgelesen, wen es interessiert - da findet ihr nicht nur die genaue Definition, sondern auch die einzelnen Kriterien, nach denen GOTS-Stoffe als solche eingestuft werden. Kurz gefasst geht es da einmal um die Fasern selbst, aus denen der Stoff hergestellt wird - die müssen nämlich biologisch hergestellt sein. Zum Standard gehört aber auch, dass die Weiterverarbeitung möglichst umweltschützend erfolgen muss und er hat außerdem eine soziale Komponente, die faire Löhne und Arbeitskonditionen mit einschließt. Guckt euch das ruhig mal an, ich fands wirklich interessant, worauf da alles Wert gelegt wird.


Mir gefällt der Gedanke, dass sich ein Unternehmen da so dahinterklemmt, um diesen GOTS-Standard zu erwerben. Dass es sich nicht nur mit Geld beschäftigt, sondern auch mit dem Gedanken an Umwelt, Schadstoffe und Sozialbedingungen. Das finde ich gut und da kann ich dahinterstehen. Voll und ganz. Dafür schreibe ich auch mal ein Lied. :D Und deswegen war es eine besondere Ehre für mich, ebendiese GOTS-Stoffe in einem fantastischen Team mitvernähen zu dürfen!!


Der erste, den ich euch hier zeige, heißt "Lion Girl" und ist aus der Feder von Miss Thomas. Der Stoff hat eine wahnsinnig tolle Qualität, der fasst sich soooo angenehm an und verarbeitet sich total gut - macht total Spaß, damit zu nähen. Ihr bekommt den Stoff übrigens auch für Jungs - rentiert sich also, bei den Selbermachern mal stöbern zu gehen.... :D


Als Schnitt habe ich mir die "Marie" von Feefee ausgesucht, sooo ein süßes Ballonkleid. Den wollte ich schon immer mal ausprobieren, und das hier war die ideale Gelegenheit - aufgepeppt mit ein bisschen Borte, einer Freihand-Löwenstickerei, ein paar Perlen und einem Jerseynudelband am Übergang, so dass sich das Kleid hinten ein bisschen auf Taille binden lässt, macht meine kleine Löwendame doch echt was her, oder?

http://www.alles-fuer-selbermacher.de/Jersey---GOTS---Lion-Girl
 
 
Ein Klick aufs Bild bringt euch zum Stoff - und guckt euch ruhig auch mal die Lion Boys an! HIER könnt ihr euch die restlichen Löwen-Probevernäh-Ergebnisse meiner fantastischen Kolleginnen ansehen - auf jeden Fall sind die Teile mindestens einen verliebten Blick wert... :D Ich jedenfalls kann euch den Stoff nur ans Herz legen - und zwar mit absolut gutem grünem Gewissen.... :D
 
Hasenwilde Grüße
Johanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen