Samstag, 30. Mai 2015

Ferienzeit mit Elfengeflüster

Huhu ihr Lieben!

Ferien. Habt ihr auch Ferien? Ich genieße sie. Obwohl ich im Moment eigentlich gar keine Ferien habe. Behauptet meine Umwelt. Menschen in Elternzeit haben schließlich IMMER Ferien. Oder nie. Wie man's nimmt. :D


Wir fahren nicht mal in den Urlaub. Mit zwei nicht-schulpflichtigen Kindern sind wir froh, für unseren Sommerurlaub, der demnächst ansteht, nicht gerade die Ferienzeit nutzen zu müssen. Während also um uns herum und auch in meiner virtuellen Nähwelt, durch die ich mich bewege ein reges Kommen und Gehen herrscht, Bilder von Meer und Strand vorherrschen und insgesamt alles ein bisschen ruhiger zugeht, sind wir einfach nur daheim. Und trotzdem haben wir Ferien. Schon allein, weil die meisten wöchentlichen Termine wegfallen.


Um mich herum höre ich immer mal wieder jemanden seufzen "Hach, wenn die Ferien nur endlich zu Ende wären!". Doch, 24 Stunden Kinderbetreuung am Tag ist schon anstrengend. Manchmal zumindest. Trotzdem - ich mag Ferien und würde keinen einzigen Tag davon hergeben wollen.


In den Ferien ticken die Uhren anders. Alles läuft ein bisschen langsamer. Keine (oder fast keine) Termine bestimmen die Woche. Da fängt doch der Tag schon ganz anders an!! In der Früh kann man mit einer ausgiebigen Kuschelrunde im Bett starten und die Kinder haben alle Zeit der Welt, um noch vor dem Frühstück im Schlafanzug eine Legoburg zu bauen. Oder sich nochmal mit einer CD unter die Bettdecke zu kuscheln.


Natürlich muss ich tagsüber schon ein bisschen Programm bieten - meine Mädels sind jetzt nicht von der Sorte, die sich den ganzen Tag friedlich spielend in den Kinderzimmern verschanzt. So ein bisschen Action darf schon sein. Aber da tut es auch der Spielplatz, eine ausgiebige Spazierrunde zum ortsinternen "Weiher" um das Kaulquappenwachstum unter die Lupe zu nehmen oder eine gemeinsame Runde im Trampolin.


Und Abends ist dann Zeit, auch noch nach dem Abendessen eine Runde mit den Rädern zu drehen oder die Sandburg im Sandkasten fertigzustellen. Ohne Hektik. Und Stück für Stück merke ich, wie wir alle entspannter werden. Weil nicht mehr alles schnell gehen muss. Ich merke den Kindern richtig an, wie sie Tag für Tag mehr in den "Ferienmodus" schalten. Länger schlafen. Inniger im Spiel versinken. Und die Tage genießen.


Was nicht heißt, dass ich die zwei nicht trotzdem manchmal auf den Mond schießen könnte, wenn sie sich wegen totaler Kleinigkeiten in die Haare kriegen. Dass der Haushalt definitiv wartungsbedürftig ist, weil mir meine zwei freien Vormittage abgehen, in denen ich sonst das Gröbste erledige. Trotzdem. Ich kann nicht sagen, dass ich das Ferienende nicht erwarten kann. Im Gegenteil. Ich glaube, ich kann das schon noch eine Weile genießen und den Haushalt einfach Haushalt sein lassen. :D


Ist euch übrigens eigentlich was aufgefallen? Nein? Das auf den Fotos ist meine große Tochter. Und sie trägt einen Rock! FREIWILLIG!! Nachdem sie jetzt wirklich lange zu den Rock- und Kleiderverweigerern gezählt hat, scheint sie diese Kleidungsstücke wohl schön langsam wieder für sich zu entdecken.... Da schlägt das Nähmamaherz doch gleich eine Spur schneller!! <3 Der Stoff hat es ihr aber auch leicht gemacht. Die neue Eigenproduktion von Stoffversand4u, die ich hier vernähen durfte, nennt sich "Elfengeflüster" und trifft tatsächlich unser beider Geschmack! Irgendwie ist der Mädchen, ohne kitschig zu sein. Die Elfen auf dem Bio-Interlock verbinden sich zu einem filigranen Muster - ich glaube, aus dem Stoff würde ich mir auch was nähen. Und ich bin eigentlich wirklich kein Motivfan.


Ich habe Elfengeflüster in der Farbe "lavender" vernäht, ihr bekommt den Stoff aber auch in "grau". Wie bei allen Bio-Stoffen ohne Elasthan muss man wirklich drauf achten, eine Jerseynadel zu verwenden - damit verarbeitet er sich aber super! Kombiniert habe ich die Elfen mit einem india ink (das ist ein ganz dunkles dunkelblau)-weiß-gestreiften Interlock von *HIER*. Als Rockschnitt habe ich den Stufenrock von Lillesol und Pelle genutzt, das Oberteil ist ein Freebook namens "Easy-Peasy-Sommer-T" von Katja. Ihr findet es auf ihrer Seite "Stoffwechsel". Ich finde den Schnitt mit dem verschobenen Schulterbruch total witzig und hab darauf freihand noch eine Elfe appliziert.

Wenn ihr euch auch euer Stückchen Elfengeflüster sichern wollt, dann bitte hier entlang:

Stoffversand4u.de's photo.


So, und jetzt schalte ich wieder in den Ferienmodus und werde mit der Großen noch eine Runde Radeltraining absolvieren. :D

Hasenwilde Grüße
Johanna

1 Kommentar:

  1. Wie immer wunderschön geworden :) Die Farben mag ich sehr, es ist schon rosa aber nicht so kitschig ;) Steht der Großen einfach super!
    Dann genießt schön eure Ferien :) Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen