Sonntag, 7. September 2014

Herbstquilt-Sew-Along mit Marja Katz die erste!

Hallo ihr Lieben!
Einen schöne Sonntag wünsche ich euch erst einmal!
Heut geht's um den sensationellen Beginn eines Großprojektes, das mir schon eeeeeewig vorschwebt: Marja Katz hat aufgerufen zum Herbstquilt Sew Along!



 Und weil ich von den 5 Quilts, die ich bisher genäht habe, KEINEN EINZIGEN mein eigen nennen kann, habe ich beschlossen: Diesen Herbst gibt's einen Quilt für mich! Für mich ganz allein! Laut Plan habe ich dafür Zeit bis Anfang November. Das sollte zu schaffen sein. Und ein bisschen Zeitdruck brauche ich offensichtlich, damit was vorwärts geht hier..... ;)
Ihr werdet also jede Woche hier lesen, wie es so um den neuen Quilt steht!

Heutiges Thema: Muster, Muster, Muster!

Bisher waren meine Quilts alle nach einem einfachen geometrischen Muster genäht. Quadrate. Dreiecke. In unterschiedlicher Kombination und Farbzusammenstellung. Falls ich meine lieben Schwestern überreden kann, ihre Quilts hübsch für mich zu knipsen (jede von ihnen hat nämlich einen geschenkt bekommen, so nach und nach), dann zeige ich sie euch hier! Das letzte Werk war ein Kinderquilt für meine kleine Tochter zu ihrem dritten Geburtstag:


Quadrate und Dreiecke. Eigentlich ganz easy. Aus den wunderschönen Jinny-Jou Stoffen von Jolijou ist ein kinderbunter Quilt in der Größe 150cm x 130cm (ungefähr zumindest) entstanden.


Die Unterseite besteht aus kuscheligem knallorangem Anti-Pilling-Fleece, und weil der sowieso schon so dick ist, habe ich den Quilt nicht zusätzlich gefüttert.


Das will ich bei meinem Quilt auch wieder so ähnlich halten, glaube ich. Allerdings lädt sich Fleece immer so auf. Ich bin auf der Suche nach Alternativen.... Baumwollfleece? Oder Flanell und eine dünne Futterschicht? Mal sehen...



Was ich dabei aber gelernt habe: Unterseite und Oberseite rechts auf rechts verbinden wollen ist keine gute Idee und gibt auch mit MillionenZillionenZigzilliarden Nadeln hinten Falten.... Dieses Mal ist also wieder ein ordnungsgemäßes Binding im Programm!!


Und dieses Mal?? Mein Quilt soll ein Unikat werden. Und darf ruhig ein bisschen chaotisch sein. Diesesmal möchte ich mir keinen festen Plan machen, sondern mich so ein bisschen treiben lassen. Verschiedene Blockarten kombinieren, große Stücke, kleine Stücke. Und ich glaube, ich würde gerne eine Katze applizieren. Einfach so. Ein irgendwie geartetes Chevron-Muster soll auftauchen, da habe ich schon ein bisschen nachgelesen, wie das zu bewerkstelligen ist. Auf der Seite ein paar lange gerade Stücke. Und so eine Art Blockhaus Muster mit ganz unregelmäßigen Stoffstücken, das erst am Schluss auf die richtige Größe geschnitten wird. Ich bin ehrlich gesagt selber sehr gespannt, was daraus wird.... :) Am Ende soll jedenfalls ein kuscheliger nur-meiner Quilt in ca 180 x 150cm rauskommen. Und wie der aussieht - da bin ich genauso neugierig wie ihr.... ;)

Schönes Restwochenende und hasenwilde Grüße
Johanna

Kommentare:

  1. Schön dein Qulit, na hoffentlich kannst Du die Anderen auch nochmal fotografieren. Für mich selber müssen Quilts nicht zu kompliziert sein und nicht ganz durchgeplant, finde ich auch wunderbar. LG Ottilie

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da bin ich ja schon sehr gespannt, auf den nächsten Beitrag zur Stoffwahl.
    Als ich das mit der Fleecerückseite zu erst gelesen habe, dachte ich, das wäre auch für mich eine gute Methode, um den Quilt doch bis November fertig zu bekommen, aber ich habe so etwas auch schon mal probiert und da hatte es sich auch sehr verzogen. Also doch Binding auch für mich ;-)

    Lieben Gruß,
    minnies

    AntwortenLöschen
  3. Die Decke von Deiner Tochter sieht toll aus!
    Und ich bin gespannt auf Deinen chaotischen Quillt!!!

    Sitze selber auch an einer Decke, die ich zu Weihnachten verschenken möchte - und mir kommt das sehr knapp vor zeitlich ;-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Kinderquilt, tolle Farben!

    Ich überlege auch gerade, welchen Rückseitenstoff ich nehmen möchte. Bei meinem ersten Quilt hatte ich Patchworkstoff verwendet, der ist aber nicht sehr kuschelig. Aktuell tendiere ich zu Flanell, bei Stoffekontor.de haben sie aber auch gerade schönen Baumwollfleece. Ich habe leider bisher keinen Flanell gesehen, der schön + nicht allzu teuer ist. Andererseits wird in dem Quilt soviel Arbeit stecken, da kommt es auf 10€ wohl auch nicht an.

    Viele Grüße,
    Frau Lotterfix

    AntwortenLöschen
  5. Wow, Du bist aber eine selbstlose Näherin! 5 Quilts und kein einziger davon für Dich? Es ist wirklich Zeit, das zu ändern! Der Kinderquilt, den Du hier zeigst, ist einfach umwerfend! Die Stoffe sehen supergut aus zusammen - bunt, und trotzdem harmonsich.
    Die Rückseite habe ich bei einem Miniquilt (aka Schnuffeltuch) für meinen Sohn auch mal mit Fleece gemacht und nicht weiter gefüttert. Ich finde das eine ziemlich gute Alternative.
    Baumwollfleece ist natürlich etwas teurer als der normale Fleece, aber ich denke, es wäre einen Versuch wert. Den gibt es unter anderem auch bei Myo-Stoffe (myo-stoffe.de), die ja bis zum 15.09. 15% Rabatt geben für Herbstquilt-Sew-Along-Teilnehmer - zumind. im Laden&auf Dawanda. Bei Interesse kann ich die Chefin aber gern fragen, ob sie das evtl auch bei regulären Bestellungen im OnlineShop geht...

    LG
    Antonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, liebe Antonia! Falls du Zeit hast, nachzufragen, würde ich mich freuen - im Dawanda-Shop hat MYO tatsächlich keinen Baumwoll-Fleece, nur im Online-Shop. Allerdings fahren wir am Mittwoch für ne Woche in den Urlaub und kommen erst nach dem 15. wieder. Ich müsste also wenn dann vorher bestellen. Aber mach dir keinen Stress - ich habe auch schon Alternativen gesichtet! :D Lg Johanna

      Löschen