Dienstag, 26. August 2014

Ein Zebra kommt selten von selbst...

Hallo ihr!
Melde mich nach einer kurzen Sendepause zurück! Ich habe mit dem Maxihaserl und meinen Eltern ein wunderbares verlängertes Wochenende am Gardasee verbracht. Das Minihaserl hat währenddessen ein wunderbares verlängertes Wochenende mit Papa und den Schwiegereltern genossen - so hatte jede der Damen für sich mal Einzelkindstatus. Und beide haben es sehr genossen! Ich zeige euch diese Woche noch ein paar Bilder, was wir so angestellt haben am See (den das Hasenkind und die Oma einträchtig "Meer" genannt haben :D ). Heute zeige ich euch ein ganz besonderes genähtes Werk, das gerade noch so zum Urlaub fertig geworden ist!



Dass das große Hasenkind immer Angst hat, zu erfrieren, und kuschelige Kleidungsstücke liebt, habe ich euch ja schon erzählt. Ganz besonders gern zieht sie ihren Jogginganzug an - das ideale Kleidungsstück für alle Jahreszeiten, finden wir beide! Im Winter, um sich abends noch kuschelig vor den Kamin zu setzen, eingemummelt in eine Decke und ein schönes Buch in der Hand. Und im Sommer, um abends, wenn man nach einem aufregenden Badetag geduscht ist und es langsam kühler wird, noch bequem eingemummelt ein bisschen zum See zu schlendern. Oder an der Uferpromenade ein Eis zu essen.



Zwingend wichtig ist dabei, dass der Jogginganzug aus Kuschelsweat besteht, am liebsten innen angerauht. Bisher trug das Maxihaserl immer die Kinderjogginganzüge von Adidas - dieses Jahr musste ich entsetzt feststellen, dass es in Größe 110 nur noch dünne Sporthosen und -jacken mit Reißverschluss gibt. Und die passen so gar nicht ins kuschelig-Schema vom Hasenkind...



Gut, wenn die Mama eine Nähmaschine im Haus hat... Das folgende Gespräch zwischen dem Hasenkind und mir könnt ihr euch ungefähr so vorstellen:
Ich: "Ich näh dir jetzt einen Jogginganzug!"
Hasenkind: "Aber grün!"
Ich, im Stoffschrank wühlend: "Grünen Sweat hab ich da. Mach ich. Soll noch ein Herzerl oder so drauf vorne? Oder eine Zahl vielleicht?"
Hasenkind: "Ein Zebra bitte!" Dreht sich um und verlässt den Raum.
Ich stehe verblüfft vor dem Stoffschrank. Zebra? Zebra????? Wie um Himmels Willen kriege ich ein ZEBRA auf den Jogginganzug??????????


Nachdem ich sowohl stickmaschinen- als auch plotterlos bin, bleibt mir in solchen Fällen nichts anderes übrig, als zur Nähmaschine zu greifen.... :) Dass ich die Nähmalerei für mich entdeckt habe, hab ich euch ja hier schon erzählt. Mit Hilfe einer Skizze habe ich mich also an die Maschine gesetzt - und bin selber ganz begeistert, was aus einem Stückchen weißem Jersey und ner Menge schwarzem Faden entstehen kann... ;) Aber was tut man nicht alles, wenn Kind ein Zebra braucht???


Und weil ich dann gerade so in Fahrt war, ist noch ein passendes Zebraherz für die Hose entstanden. In meiner quasi grenzenlosen Motivation habe ich sogar den weißen Wäscheknopf noch mit Edding zum Zebraknopf umfunktioniert. Ein Stück Streifenjerseynudel als Schleife drunter, fertig.


So sieht das ohne Kind aus. Dieses Foto muss ich euch unbedingt zeigen, das war eine lustige Aktion. Ich war mit dem (leeren) Jogginganzug und dem Hasenkind am Campingplatz-Spielplatz und dachte mir so, während Tochter spielt, schieße ich ein paar Jogginganzug-Fotos, bevor sie das Ding zum ersten Mal anzieht und es nicht mehr in fotografierbarem Zustand ist. Die Kamera hatte ich eingepackt, aber es war nur das Festbrennweite-Objektiv drauf. Um also weit genug von dem im Sandkasten drapierten Jogginganzug wegzukommen, damit er komplett aufs Bild passt, musste ich mich im Grätschschritt schwebend mit einem Fuß auf einer Bank und dem anderen auf dem Zaun drapieren.



Damit hatte ich die perfekte Entfernung - habe aber offensichtlich auch die Neugier der vorbeilaufenden Mitcamper geweckt, die gerne wissen wollten, was ich denn so waghalsig von da oben fotografiere... Ich habe erst mitbekommen, dass ich Zuschauer hatte, als sich schon eine ganze Traube Deutsche, Niederländer, Italiener,... hinter mir drängten und gespannt über den Zaun spitzten - um mich dann mit hochgezogenen Augenbrauen wohl für verrückt zu erklären.... :D Ich habe das ganze kurzerhand mit "Work!" erklärt und bin dann mitsamt Hasenkind und Jogginganzug lachend vom Ort des Geschehens geflohen.... ;)



Was so ein Blog alles mit einem anstellt.... ;) Ihr seht - für gute Bilder für euch tu ich fast alles! :D

Abends hat das Fräulein noch ein bisschen den Steg am See erkundet und mir so noch ein paar wunderschöne Motive geliefert.



Die Schnittmuster stammen übrigens beide von Lillesol und Pelle: Das Longsleeve und die Freizeithose sind zwei meiner meistgenutzten Schnitte, die man unendlich und beliebig abändern kann. In diesem Fall habe ich beim Säumen der Hosenbeine einen breiten Gummi mitgefasst, das gibt diesen tollen Jogginghosenlook - und die weißen Streifen an Ärmeln und Hosenbeinen sind sowieso ein absolutes must für einen Jogginganzug... ;)




Übrigens musste ich mit dem Minihaserl ewig diskutieren, dass das Tier auf dem Jogginganzug KEIN Esel ist. Sie: "Eeeeesel!". Ich: "Nein, das ist ein Zebra!" Sie: Eeeeeeeeeeesel!!!!!". Ich: "Wirklich, das ist ein Zeeeebra! Ehrlich!" Sie: "Esel. Esel. Esel." Ich: "Ich geb's auf...." Sie: "Zebra, Mama?" *augenroll*



Tja, so sind meine zwei hasenwilden Mädels nicht nur oft der größte Hinderungsgrund, warum ich tagsüber nie zum Nähen komme, sondern auch meine größte Inspiration... Ich bin schon gespannt, was sie sich als nächstes einfallen lassen...



Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Tag und schicke unseren Zebrajoggie, auf den ich wirklich stolz bin, noch schnell rüber zum Creadienstag!

Hasenwilde Grüße
Johanna

Kommentare:

  1. hin und wieder hab ich mich, ebenfalls stickmaschinenlos, auch schon an der nähmalerei versucht...dein zebra ist ein meisterstück!!!!!!!! ich sitze hier sprachlos mit offenem mund....
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  2. danke dir - ich werd noch ganz rot... :)

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich mich nur anschließen: das Zebra ist der Hammer!
    Die Vorliebe für kuschelige Jogginganzüge kann ich sooo gut verstehen! Toll geworden!

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  4. Grandios!
    Hoffentlich wächst die Lütte nicht so schnell aus der Klamotte!

    LG Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS hoffe ich auch, liebe Simone - wer weiß, was sie sich auf den nächsten draufwünscht.... ;)

      Löschen
  5. Gigantisch! total schön geworden, richtig ECHT! Beneidenswert detailliert, ich bin hin und weg!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Das Outfit sieht super toll aus!!!
    Liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, der Trainingsanzug ist dir super gelungen! Vor allem das Zebra ist toll eingearbeitet :)
    LG

    AntwortenLöschen